Wissenswertes über Zementfliesen

Zementfliesen sind häufig in historischen Gebäuden anzutreffen. In traditionellen Mustern oder auch mit modernem Farbverlauf werden diese aus Zement gegossenen Bodenfliesen seit einiger Zeit auch wieder in modernen Wohngebäuden verlegt.

Für die Herstellung von Zementfliesen werden feiner weißer Zement, Marmormehl und Farbpigmente zu einer Paste vermischt und mit hohem Druck auf eine Zementträgerschicht gepresst.

Um die intensiven und aufwendigen Farbmuster zu erreichen, welche die Zementfliese zu einem beliebten Ausdrucksmittel des Jugendstils und der Gründerzeit machten, ist ein zweistufiger Herstellungsprozess erforderlich. Das Muster entsteht durch eine Schablone, derer Segmente mit den verschieden eingefärbten Mischungen gefüllt werden.

Wird die Schablone der Sichtschicht entnommen, bilden sich entlang der Musterlinien weiche Übergänge der noch nicht getrockneten Farbbereiche, die zu den besonderen Kennzeichen dieser Bodenfliese gehören. Der obere Teil der Zementfliese erhält eine Trägerschicht aus einfarbigem Zement. Im Anschluss erfolgt nach einem weiteren Pressvorgang der mehrere Wochen dauernde Aushärtungsvorgang.

Nachdem Bodenfliesen aus Zement lange Zeit nur bei der Restaurierung historischer Böden eingesetzt wurden, steigt ihre Beliebtheit inzwischen deutlich an. Sie vermitteln natürliche Robustheit eines Landhausbodens oder ein mediterranes Flair, das durch die lebhaften Farben und ansprechenden Muster entsteht. Betrachter gewinnen den Eindruck, es handle sich um aufwendig aufgearbeitete Bodenfliesen von historischem Wert.

Zementfliesen eignen sich traditionell für Flächen, auf denen die lebendigen Muster Bodenflächen aktiv gestalten. Dazu erfolgt die Verlegung mit einer schmalen Fuge, um die Muster nicht zu unterbrechen.

Da Zementfliesen nicht gebrannt werden, sind sie offenporig. Sie müssen nach der Verlegung unbedingt mit Spezialprodukten imprägniert werden. Auf diese Weise werden die Bodenfliesen aus Zement deutlich unempfindlicher gegen Flecken. Der Kontakt mit säurehaltigen Flüssigkeiten oder Reinigern ist zu vermeiden. Traditionell werden Zementfliesen mit Schmierseife gesäubert.