Außenfliesen

Leben findet im Freien statt. Außenfliesen in ansprechendem Design und mit hohem Nutzwert sind für Momente der Entspannung auf der eigenen Terrasse der perfekte Partner. Wer einmal den Niedergang einer ehemals schönen Holzterrasse beobachten musste, weiß die Vorteile frostsicherer und dazu noch sehr langlebiger Außenfliesen umso mehr zu schätzen.

Fliesen für die Verlegung im Außenbereich wie Terassen oder Wegen bestehen in der Regel aus frostsicherem, anspruchsvollem Feinsteinzeug. Die geringe Wasseraufnahme von unter 1 % und die Trittsicherheit machen Außenfliesen zum idealen Belag im Außenbereich. Im Test werden Außenfliesen schnellen und drastischen Temperaturwechseln unterzogen, die den Nachweis für die Frostbeständigkeit erbringen.

Durch die modernen Fertigungstechniken sind Außenfliesen nicht nur in vielen attraktiven Designs verfügbar – sie bieten auch einen hohen praktischen Nutzen. Anders als Holzterrassen sind sie rutschfest und witterungsbeständig. Diese Terrassenfliesen benötigen im gegensatz zu Holzbelägen keine aufwendige jährliche Imprägnierung, um sie wenigstens für einige Jahre zu schützen.

Die hochwertigen Oberflächen der Außenfliesen erfordern nur einen geringen Pflegeaufwand, der auch die Belastung eines Grillabends auf der Terrasse im mediterranen Flair ohne bleibende Flecken und Schäden viele Jahre übersteht.

Neben dem attraktiven Design ist die Frostsicherheit von Außenfliesen ein entscheidendes Qualitätsmerkmal. Moderne Fliesen für den Außenbereich sind bei fachgerechter Verlegung frostsicher und witterungsbeständig. Dabei handelt es sich zumeist um Feinsteinzeugfliesen, die sich als Außenfliesen bewährt haben.

Diese Fliesen aus fein gemahlenen Bestandteilen werden bei rund 1250 Grad Celsius nach modernen Fertigungsmethoden unter hohem Druck und mit präzisen Temperaturkontrollen gebrannt. Außenfliesen aus Feinsteinzeug weisen eine überlegene Sinterung auf, bei der die Poren weitgehend geschlossen sind und die Wasseraufnahme auf ein Minimum reduziert ist. Auch bei tiefen Minusgraden kann sich keine Feuchtigkeit in den Außenfliesen ausdehnen und Risse verursachen. Die früher nicht seltenen Frostschäden gehören bei modernen Fliesen im Außenbereich der Vergangenheit an.

Außenfliesen erfordern im Grunde ebenso wenig Aufwand bei der Verlegung wie der Aufbau einer Terrasse aus anderen Materialien. Alle Bodenbeläge im Außenbereich sollten grundsätzlich vor stehendem Wasser geschützt werden. Dies erfolgt durch die Berücksichtigung eines Gefälles in der Fläche, so dass Wasser ablaufen kann. Die Unterkonstruktion wird aus Beton-Estrich erstellt und abgedichtet. Bei der Verlegung ist der Einsatz von hochwertigen Flexkleber, gleiches gilt für die Fugenmasse, zwingend erforderlich. Seit Neuestem sind Feinsteinzeugfliesen in 20 mm Stärke zur Verlegung im Sandbett, Splitt oder Stelzlagern erhältlich. Eine echte Alternative für Bauherren, welche keine Betonplatte als Unterkonstruktion erstellen wollen. 

Frostsichere Bodenbeläge für den Außenbereich