Nützliche Tipps für Ihre Badarmaturen

Die Armaturen im Badezimmer wie Einhandhebelmischer, Zweigriffarmatur, Wand- oder Standbefestigung sind nicht nur optisch ein Hingucker, sie werden auch täglich mehrfach benutzt. Ob am Waschbecken, in der Dusche oder in der Badewanne, die Armaturen müssen einiges aushalten. Qualität und Bedienbarkeit spielen somit eine große Rolle. Da wir die Armaturen nicht jedes Jahr wechseln, sind Markenprodukte oft die bessere Entscheidung. Hier ist ein präzises Innenleben garantiert, von dem Sie auch nach Jahren der Benutzung noch profitieren können.
Eine mit Keramikscheiben gefertigte Armatur ist langlebig und garantiert eine hohe Belastung. Ebenso sollten Sie auf eine mit Gussausläufen gefertigte Armatur achten, diese arbeiten länger und sind von höherer Qualität als Ausläufe aus Blech.

Wir unterscheiden hauptsächlich zwei Varianten von Armaturen. Die Aufputz- und die Unterputzarmatur. Die Aufputzarmatur wird direkt auf dem Waschbecken montiert. Hierbei können kleine, zierliche Einhebelmischer und Mischbatterien verwendet werden. Aufputzarmaturen können  mit einem hohen oder niedrigen Sockel eingebaut werden. Dabei garantiert ein hoher Sockel eine größere Bewegungsfreiheit und besticht durch seine besondere Optik. Ein niedriger Sockel hingehen ist platzsparend und verspricht eine komfortable Bedienbarkeit. Die Unterputzarmatur wird komplett in der Wand montiert, wobei nur die Bedienelemente im sichtbaren Bereich bleiben. Die elegante Unterputzarmatur bietet mehr Platz im Waschbereich, da die Technik komplett in der Wand verschwindet.  

 

Neben diesen Kriterien können Sie sich noch für eine Seiten- oder Standardarmatur entscheiden. Die Seitenarmatur liegt voll im Trend und bietet eine edle Optik. Ein schwenkbarer Wasserhahn bietet dazu viel Freiraum in der Bedienung. Weiterhin lassen sich auch im Badezimmer Armaturen mit Auszugsbrause einbauen. Dies ist in bestimmten Fällen äußerst praktisch und erleichtert die tägliche Benutzung in vielerlei Hinsicht. 

Armaturen sind grundsätzlich aus Messing hergestellt und werden anschließend verchromt. In einzelnen Fällen können auch Armaturen in speziellen Farben oder aus anderem Material hergestellt werden. Bei der Form sind dem Kunden keine Grenzen gesetzt, die Variationsvielfalt ist denkbar groß. Achten Sie deshalb bei Ihrem Kauf auf die vorher genannten Kriterien und Sie können Ihre Suche schon etwas eingrenzen. 

Zuletzt möchten wir Sie auf eine gute Umweltverträglichkeit hinweisen. Achten Sie auf einen integrierten Durchflussbegrenzer. Dieser spart nicht nur Wasser ein, er schützt auch unsere Ressourcen.

Unsere Topseller: Aufputzarmaturen

Unsere Topseller: Unterputzarmaturen